Kinesio Taping in Hamburg

Was ist Kinesio Taping?

Kinesio Taping hat seinen Ursprung in Japan – 1973 wurde es vom Chiropraktiker Kenzo Kase zusammen mit der Firma Nitto Denko Corporation entwickelt. Die Idee war schmerzende Gelenke und Muskeln zu behandeln, ohne dabei die Funktion der Strukturen einzuschränken. Seitdem wurde es stetig weiterentwickelt und hat schnell Einzug nach Europa gehalten. Aus der Physiotherapie ist es nicht mehr wegzudenken und auch als Heilpraktiker benutze ich die bunten Bänder regelmäßig. Ich setze sie bei der Chiropraktik ein, bei der Manuellen Therapie und auch bei der klassischen Krankengymnastik. In der Manuellen Lymphdrainage werden sie auch oft genutzt. Kinesio Taping in Hamburg hat sich also etabliert.

Was macht Kinesio Tape auf der Haut?

Dadurch, dass das Tape die oberste Hautschicht unter sich fixiert, wenn es aufgeklebt ist, verändert es die Bewegungen gegen tiefere Strukturen. In erster Linie aber beeinflusst es die verschiedenen Rezeptoren in der Haut. Folgende vier Mechanorezeptoren sind dabei zu nennen:

  • Merkel-Tastscheiben
  • Ruffini-Körperchen
  • Meissner-Körperchen
  • Vater-Pacini-Körperchen

Ein kleines Beispiel: Wenn ihr euch den Ellenbogen oder das Knie an einer Kante stoßt, was ist die erste Aktion die folgt? Ihr reibt mit der Hand über die Stelle die ihr gerade angestoßen habt. Was passiert in der Haut? Durch das Reiben, also Berührung, werden die Mechanorezeptoren in der Haut aktiviert. Diese senden einen Impuls über die Nerven ans Gehirn, dass auf der Haut gerieben wird. Ist der Schmerzreiz vom Stoßen für das Gehirn geringer einzustufen, als die Menge an Impulsen die durch das Reiben ausgelöst wird, wird er teilweise nicht mehr wahrgenommen.

Weil das Tape die Haut unter sich fixiert nimmt das Gehirn die Bewegung durchgehend wahr. Anders verhält es sich mit Kleidung die ihr tragt. Die nimmt das Gehirn lange nicht mehr so stark wahr, wie ein Reiz durch das Kinesio Tape. Das wäre auch schräg, denn ihr würdet den ganzen Tag mit „Kleidung fühlen“ beschäftigt sein. Es wäre eine Reizüberflutung.

Werden Muskeln durch das Tape kleiner?

Manchmal höre ich von Patienten, dass sie Sorge haben, das Tape könnte auf lange Sicht die Muskeln schrumpfen lassen. Da es ja eine Entlastung bedeuten kann und die Muskeln weniger Arbeit hätten. Das ist natürlich Quatsch. Und auch andere Stützen und Bandagen können das nicht. Muskeln werden kleiner, wenn sie längere Zeit nicht aktiviert werden. Die Kinesio Tapes sind aber dazu da, die Bewegung in jede Richtung weiterhin möglich zu machen. Kinesio Taping in Hamburg – kein Muskelschwund durch bunte Bänder 😉

Welche Arten von Taping gibt es?

  • Kinesio Taping
  • Medi Taping
  • Faszien Taping
  • Osteopathisches Taping
  • Lymph Taping

Ihr seht, es gibt sehr viele Möglichkeiten die Kinesio Tapes zu nutzen. Alle verfolgen das gleiche Ziel. Die Therapie zu unterstützen.

Wer macht Kinesio Taping?

Kinesio Taping wird von Physiotherapeuten, Ärzten oder Heilpraktikern durchgeführt. Um zu verstehen wie die Tapeanlagen geklebt werden müssen, haben diese Berufsgruppen i.d.R. dafür eine vernünftige Weiterbildung durchlaufen.

Gerne könnt ihr mich in meiner Praxis für Physiotherapie und Heilpraktik in Hamburg Rotherbaum anrufen, ich berate euch unverbindlich zu eurem Thema.